„Es ist alles noch schlimmer als das letzte Mal“

Albert wird immer ernster. Wären wir nicht dabei, hätte er sich schon längst erschossen. Ich bekomme ein paar Tage Urlaub, Mutter will mich nicht mehr fortlassen. Es fällt mir sehr schwer, mich von Albert zu verabschieden. „Es ist alles noch schlimmer als das letzte Mal.“

Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues, erschienen 1929, 5. Auflage, Verlag Kiepenheuer und Witsch, Köln 2014, S. 237-238.